Stand-Alone PCT

Abluftreinigung für eine sauberere Umwelt !

Gerlach Maschinenbau, bekannt als ein Pionier und Technologieführer der Heißluftvulkanisation, setzt erneut Maßstäbe und unterstützt mit innovativen Maschinenlösung, die CO2-Klimaziele zu erreichen!

Unsere Lösung für ältere Vulkanisationsmaschinen ohne Abluftreinigung ist die autarke Stand-Alone PCT.

Abb. 1 Stand-Alone PCT Variante A mit Ventilatoren auf dem Boden
Abb. 2 Detailansicht des Luftfilters des Frischluftventilators

Nachhaltiges Energiemanagement sowie die Forderung der Luftreinhaltung durchdringen immer stärker industrielle Produktionsprozesse.

Maschinen älteren Jahrgangs bereiten vielerorts Probleme, da diese nach wie vor kontaminierte und ungereinigte Prozessluft in die Umwelt emittieren.

Die im Gummi-Vulkanisationsprozess entstehenden Luftkontaminationen resultieren aus der Verbrennung des fossilen Energieträgers Gas, sowie dem Einsatz von unterschiedlich chemisch zusammengesetzten Gummimischungen. Neben eventueller Geruchsbelästigung sind unterschiedliche Kohlenstoffverbindungen, Stickstoff- und Schwefeloxide im Rohgas

nachweisbar. Die Selbstverpflichtung der Betreiber oder die gesetzlichen Forderungen, Abluftgrenzwerte einzuhalten, stellen für viele Gummihersteller ein Problem dar.

In Anschaffung und Unterhalt teure zentrale Abgasreinigungen sind nur unter bestimmten Voraussetzungen einsetzbar. Zudem sind die Energienutzungskonzepte oft nicht rentabel und an Altmaschinen adaptierbar.

Unsere Lösung für bestehende Vulkanisationsmaschinen ohne Abluftreinigung ist die autarke Stand-Alone PCT.

Die bei Gerlach bekannte „Pollution Control Technology“  (PCT), wird seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt, und ist ein integraler Bestandteil von modernen Heißluftvulkanisationskanälen. Die PCT-Technologie wird weltweit eingesetzt und hilft unseren Kunden seit vielen Jahren die Abgasgrenzwerte sicherzustellen.

In der nächsten Ausbaustufe wurde die PCT weiterentwickelt und als eine autarke Abluftreinigungsmaschine für die Nachrüstung an Altmaschinen konzipiert.

Aufwändige Verrohrungssysteme und gegebenenfalls die Anschaffung einer vielfach teureren zentralen Abluftreinigung kann durch den Einsatz der Stand Alone PCT entfallen.

Die für die Abgasreinigung erforderliche Energie geht nicht verloren, sondern wird größtenteils wieder im Vulkanisationsprozess eingesetzt.

Neben der Luftreinhaltung und dem Beitrag, die Klimaziele zu erreichen, ergeben sich weitere zusätzliche Energieeinspareffekte durch das Wirkprinzip des Umluftverfahrens.

Weiterhin bietet diese Lösung eine kundenseitige Energierückgewinnung für eventuell nachgelagerte Erwärmungs– oder Kühlprozesse.

Aktuell ist die Stand-Alone PCT in zwei Bauarten lieferbar. Bei der Variante A stehen die Ventilatoren auf dem Boden neben der Stand-Alone PCT (Abb. 1). Bei der Variante B werden die Ventilatoren oben auf dem PCT-Gehäuse aufgebaut, um Platz zu sparen.

Wie es für eine autarke Anlage selbstverständlich ist, wird die Stand Alone PCT mit eigener Steuerung und eigenem Touchdisplay geliefert.

Eine Anbindung an eine vorhandene Steuerung ist nach vorheriger Klärung mit Einschränkungen möglich.

 

Maschinen Highlights

  • Ventilatortechnik als Boden- oder Aufbauversion möglich
  • Energierückführung im Umluftbetrieb möglich
  • Maschinenbedienung über Touch Panel
  • Zu- und Abluftversorgung zusätzlich nutzbar
  • Kompakte und autarke Maschinenausführung
file_download Datenblatt

2022 Gerlach Maschinenbau GmbH

Impressum | Datenschutz